© 2017 by visuell

DANAE PAPAMATTHÄOU – MATSCHKE

VIOLINE

Persönlicher Lebenslauf

 

Danae Papamatthäou – Matschke zählt zu den vielversprechendsten griechischen Violinisten der jungen Generation.

 

Geboren 1988 in Athen, begann sie im Alter von fünf Jahren mit dem Violinspiel.

2002 wird sie Schülerin am Musikgymnasium Schloss Belvedere – Weimar, Violinklasse Prof. J. Witter.

Anschließend studiert sie bei Prof. Igor Ozim an der Universität Mozarteum in Salzburg, wo sie den Titel „Bachelor of Arts“ erwirbt und ihre Studien mit dem Titel „Master of Arts“ mit Auszeichnung abschließt.

Gegenwärtig widmet sie sich postgradualen Studien, Hochschule für Musik und Theater Hamburg / Violinklasse Prof. Tanja Becker-Bender, als Stipendiatin der „Alexandros S. Onassis“-Stiftung.

 

Besondere künstlerische Impulse gaben ihr internationale Meisterkurse u.a. bei Igor Ozim, Ana Chumachenko, Zakhar Bron, Donald Weilerstein, Vanya Milanova, Boris Garlitsky, Tanja Becker – Bender, Christiane Hutcap und dem Szymanowski – Quartett.

 

Danae Papamatthäou – Matschke ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe. Erste Preise gewann sie beim Internationalen Violinwettbewerb „ Andrea Postacchini“, beim Wettbewerb „Jugend musiziert“, beim Internationalen Violinwettbewerb „Henri Marteau“ und dem Internationalen Wettbewerb für junge Solisten „Ersi Saratsi“.

 

Als Solistin arbeitet sie mit einer Vielzahl von Sinfonieorchestern.

Im Kammerensemble konzertierte sie in Deutschland, Griechenland, Italien, Schweiz, Österreich, Slowenien, Zypern, China und Amerika.

Sie gastierte bei internationalen Musikfestivals und renommierten Musikzentren, wie Elbphilharmonie, Athens Concert Hall, Thessaloniki Concert Hall, National Centre for the Performing Arts Peking, Gewandhaus Leipzig, u.a.

 

Ihr besonderes Interesse gilt der zeitgenössischen Musik.

Für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werks erhielt sie den Sonderpreis beim Internationalen „Szymon Goldberg Award“.

2010 brachte sie die „Sprüche im Wind“ für Violine und Klavier von Dimitris Terzakis (Danae Matschke gewidmet) zur Uraufführung. Gegenwärtig arbeitet sie an einer Dissertation über griechische Violinsonaten.

 

Zwei CD-Produktionen bei der Firma Irida Classical präsentieren Einspielungen mit Werken von J. S. Bach, L. v. Beethoven, E. Bloch, C. Franck, C. Debussy, M. Ravel und D. Terzakis.

 

Danae Papamatthäou - Matschke gehört zu den Künstlern des Vereins „Yehudi Menuhin Live Music Now“.  

Für ihre künstlerischen Leistungen wurde sie mit einem „Hermann und Milena Ebel“ Stipendium ausgezeichnet.

2017 wird Ihre viel versprechende künstlerische Karriere durch die Vergabe eines Stipendiums von der „Berenberg Bank Stiftung von 1990“ gefördert.

oder auf Danaes persönlichem Instagram Feed

  • Instagram